Termine und Veranstaltungen

Weiterbildung zur strategischen Projektplanung für Kommunen (09.-10. November, virtuell)

Eine fundierte Projektplanung ausgerichtet an den Problemen und Bedarfen der Zielgruppen und Betrachtung der Wirtschaftlichkeit ist grundlegend für den Erfolg von kommunalen Klimaschutzvorhaben. Die virtuelle Weiterbildung  zur Anwendung des strategischen Projektplanungstools, dem Klima Canvas, hilft Akteuren vor Ort neue Projekte zu planen, bestehende zu überprüfen und Inhalte einfach und eindrücklich zu kommunizieren.
Inhalt: Bei der digitalen Veranstaltung (per zoom) erarbeiten die Teilnehmenden aus Kommunen am ersten Tag in angeleiteten Kleingruppen anhand der Methode ein Klimaschutzprojekt und stellen es am 2. Tag der Gruppe mittels Storytelling vor und erhalten vertiefte Einblicke in die Betrachtung der Wirtschaftlichkeit. Nach der Weiterbildung können die Teilnehmenden die Klima-Canvas für eigene Projekte nutzen und erhalten das Handbuch zur Anwendung.

Ablauf: Hier finden Sie die Agenda (pdf)

Die Weiterbildung ist kostenfrei, die Teilnehmeranzahl auf 15 beschränkt und richtet sich an alle Kommunen. Wir nutzen für die Durchführung das Programm zoom. Zur datenschutzkonformen Anwendung und zur Sicherheit von zoom, finden Sie hier ein Fact Sheet für Zoom von unserer IT.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich formlos, aber verbindlich per E-Mail an.

Unter Material&Links finden Sie eine Vorlage der Klima-Canvas.

Trainings für die ProjektteilnehmerInnen abgeschlossen

Von Januar bis Mai 2020 fanden die Trainings für Landkreise, ihre Gemeinden und weitere Akteure (mit denen ein gemeinsames Projekt geplant wird) in den beteiligten Bundesländern statt. In Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und Thüringen konnten die zweitägigen Trainings vor Ort stattfinden. Das vierte und letzte Training musste aufgrund der Corona-Pandemie von Berlin in den virtuellen Raum verlegt werden.

Ziel der Trainings waren den Umgang mit der Klima-Canvas zu erlernen und die strategische und übersichtliche Planung der wichtigsten Projektbestandteile. Während der Fokus des ersten Teils überwiegend auf dem methodischen Arbeiten mit dem Planungstool Klima-Canvas lag, wurde im zweiten Teil der Veranstlatungen ein besonderes Augenmerk auf die Wirtschaftlichkeit und Wertschöpfung der einzelnen Vorhaben gelegt. Ganz ähnlich, nur eben virtuell, lief auch das Online-Training mit den drei verbliebenen Landkreisen ab. Jeder Kreis konnte zunächst in seiner Projektgruppe das Arbeiten mit der Klima-Canvas kennenlernen und in einem zweiten Termin mit allen gemeinsam die Wirtschaftlichkeit bzw. Wertschöpfung der Projektideen beleuchten.