Ziel

Das Ziel:

Starke regionale Akteure für Wirtschaft und Klimaschutz

Neben der koordinierten Projektplanung der regionalen Akteure (in den beteiligten Bundesländern) bietet das Projekt praxisorientierte Hilfestellungen für alle Interessierte, um die Auswirkungen von Klimaschutzmaßnahmen in strategischen Entscheidungsprozessen und in der konkreten Projektplanung zu berücksichtigen.

Hierbei soll nicht nur auf die Reduktion von CO2 geachtet, sondern auch der zusätzliche Mehrwert von Klimaschutzmaßnahmen für eine Region als valider Planungsparameter hervorgehoben werden. So können für Kommunen Kosteneinsparungen erreicht und die regionale Wertschöpfung sowie Attraktivität einer Region als Wirtschaftsstandort und Lebensraum gefördert werden. Die teilnehmenden Landkreise werden in der Anwendung eines passenden Projektplanungstools (Klima-Canvas) geschult und durch Coaching-Formate individuell begleitet.

Zudem werden „Regionaldialoge“ zu verschiedenen Themen an der Schnittstelle von Klimaschutz und Regionalentwicklung in den teilnehmenden Bundesländern veranstaltet. Für alle Interessierte (auch nicht direkt am Projekt Teilnehmende) gibt es drei weitere offene Trainings und eine Bundeskonferenz.